Kreismeisterschaft in Wendlingen am 22.01.2017

Am Sonntag 22.01.2017 sind die Sportlerinnen der Kunstradgruppe zum ersten Wettkampf in der aktuellen Saison angetreten. Wie jedes Jahr erwartete uns eine bestens organisierte Veranstaltung. Der Winterpokal in Wendlingen ist jedes Jahr gut besucht. Viele Vereine kommen von weit her um die erste Veranstaltung im Wettkampfjahr zu nutzen.
Unsere Kunstradmannschaft war leider nicht in voller Besetzung angetreten, konnte aber dennoch ein gutes Bild abgeben.
Da wir erst in der Nachmittagsgruppe antreten mussten, konnten wir entspannt und ausgeruht starten.
Als Erste in der Starterklasse Schülerinnen U13 ging Sarah G. an den Start. Sie fuhr ihre Kür sicher wie immer und hatte mit 4,27 den geringsten Abzug der gesamten Mannschaft. Sarah erreichte damit den 9. Platz. Anschließend startete unsere Svenja G. Leider hatte Svenja keinen guten Tag erwischt und stürzte direkt bei ihrer ersten Übung 2-mal und verletzte sich etwas an der Hüfte. Der Wettkampf schien damit für sie beendet. Das Kampfgericht hatte jedoch ein Einsehen und bot Svenja an, ihr Programm am Ende der Gruppe noch einmal zu zeigen. Diese Chance nutzte Svenja und fuhr ihr gesames Programm trotz blauer Flecken durch. Die Stürze vom ersten Versuch wirkten sich natürlich auf die Bewertung aus und damit konnte Svenja leider ihre Bestleistung nicht erreichen und landete auf Platz 11. Anschließend ging Dorothee M. an den Start und fuhr sicher ihr Programm. Leider gab es bei der Meldung des Programmablaufes einen Fehler und ihr wurde eine Übung komplett gestrichen. Dorothee konnte dennoch mit 29,70 Punkten auf den 8. Platz vorrutschen.
Nach der Nachmittagspause warteten noch Amelie P. und Julia M. auf ihren Wettkampf. Julia musste zuerst ran und spulte ihr Programm ohne Sturz ab. Es gab lediglich ein paar Abzüge für knappe Runden und unsaubere Ausführung. Julia konnte mit der Kür ihre Bestleistung minimal anheben und erreichte den 5. Platz in der Startklasse Schülerinnen U15. Als letzte Starterin des RKV Neuhausen ging Amelie auf die Fahrfläche und startete mit ihrer Zitterübung, dem Sattellenkerstand, den sie jedoch wunderbar gefahren hat. Während des restlichen Programmes hatte sie leider noch Pech und musste einen Sturz verzeichnen. Am Ende reichte es für Platz 6 in der Gruppe.
Alles in allem war es nicht der beste Tag für unsere Sportlerinnen, jedoch sind alle bis auf ein paar blaue Flecke unverletzt geblieben, was die Hauptsache ist.
Für den nächsten Wettkampf im März in Plattenhardt steigen unsere drei U13-Schülerinnen auf die nächstgrößeren Kunsträder. Das heißt in den nächsten Wochen im Training an das neue Rad gewöhnen, damit die Bestleistungen wieder in greifbare Nähe kommen.

Gruppenbild Wendlingen

Gruppenbild Wendlingen


Hier könnte Text stehen der am unteren Ende der Webseite angezeigt wird